Portrait

Seit 1995 führt der Schwyzer Kantonal Musikverband (SKMV) das Schwyzer Kantonale Jugendblasorchester (SKJBO), das jungen Musikerinnen und Musikern im Alter von 16 bis 25 Jahren aus dem ganzen Kanton Schwyz offen steht.

Zu den grössten Erfolgen zählen der 1. Preis mit Auszeichnung in der Höchstklasse am Weltjugendmusik-Festival 2005 in Zürich und der 2. Rang „Gold mit Auszeichnung“ am Internationalen Blasmusikwettbewerb in Prag 2008. Ende 2010 begeisterte das SKJBO insgesamt über 4‘500 Zuhörerinnen und Zuhörer im Rahmen der «Festlichen Weihnachtskonzerte» der Schwyzer Kantonalbank. Im Mai 2014 umrahmte das SKJBO auf Einladung des Gastkantons Schwyz die Vereidigungsfeier der Schweizergarde („Sacco di Roma“) in Rom mit vier Auftritten, unter anderem mit einem Galakonzert für die mitgereisten Gäste und einem Konzert im Rahmen der  Audienz von Papst Franziskus auf dem Petersplatz. Im 2021 reiste das SKJBO in die Ukraine und konzertierte mit dem in der Schweiz lebende ukrainische Pianisten Andriy Dragan.

Im Zweijahresturnus findet ein einwöchiges Orchesterlager statt, in dem die Mitglieder mit Hilfe professioneller Registerleiter ihre individuellen musikalischen Fähigkeiten und ihr Können im Zusammenspiel erweitern. Während dieser Lagerwoche lernen die Jugendlichen Gleichgesinnte aus anderen Musikvereinen und aus dem ganzen Kanton kennen, von Gersau bis Reichenburg! Gemeinsam musikalische Ziele zu erreichen fördert die Kameradschaft und bürgt für einen lebendigen Orchestergeist.

So unterschiedlich die musikalischen Vorlieben der Mitglieder sind, so vielseitig präsentiert sich das Jugendblasorchester auch in seinen Konzerten. Unkonventionelle, jedoch stets stimmige  Konzertprogramme sind eines der Markenzeichen des Schwyzer Kantonalen Jugendblasorchesters. Nebst etablierten Blasorchesterwerken findet stets auch populäre Literatur ihren Platz im Konzertprogramm.
Schwyzer Kantonal Musikverband • *ine9fom7@sz5kma9v.t4chn